Montag, 27. Januar 2014

Ersten Tage nach der Ankunft

Also da ich vorgestern nicht mehr weiter schreiben konnte, da ich schon fast im Stehen eingeschlafen wäre:
Wir fuhren dann vom Flughafen nach Hause, aber machten noch einen kleinen Abstecher zu dem Kerikeri River gegenüber vom Stone Store. Lili und ich liefen ein bisschen rum und sie zeigte mir eine Stelle, an der Seile am Baum befestigt waren und man mit ihnen ins Wasser schwingen konnte :) Ich will das auf jedenfall noch machen!
Danach sind wir nach Hause gefahren, wo uns schon Jane, meine Gastmutter, und Eli (ausgesprochen Ilai), mein Gastbruder, erwarteten. Lili zeigte mir mein Zimmer und das Haus, und dann gab es auch schon Essen. Es gab Pasta und es war sooooo lecker nach all diesem Flugzeugfraß :'D
Nach dem Essen sind Lili, Eli und Ich noch schnell zum Abkühlen in den Pool gesprungen- ihr könnt euch nicht vorstellen wie gut das tat :) Danach habe ich schnell geduscht und wir saßen noch ein bisschen alle zusammen auf der Couch haben Tee getunken und währenddessen Fernseh geschaut :)
Ich bin dann überglücklich ins Bett gefallen, hab mich noch kurz zu Hause gemeldet und bin eingeschlafen. Am nächsten Morgen bin ich um 7 Uhr aufgewacht und wollte gerade weiterschlafen als ich ein maunzen vor meiner Balkontür gehört habe- also habe ich rausgeschaut und wer saß da und schaute mich mit seinem süßen Katzengesicht an? -Tigger (die Katze der Familie). Ich ließ ihn rein und fing an um ihn zu kraulen und streicheln und wollte dann eigentlich weiterschlafen, aber er sah mich immer ganz böse an sobald ich aufgehört habe so dass ich ihn weiter gekrault habe :D so ging das dann eine Stunde bis ich auf die Toilette musste und ihn (so hinterlistig wie ich bin :-P) rausgelotst habe :D Nun ja, ich wusste dann nicht was ich machen sollte weil es so früh war und der Rest meiner Familie noch geschlafen hat :D also bin ich ins Wohnzimmer gegangen und habe in so einer Nische wo man raus schauen konnte gelesen:


Und dann verging die Zeit recht schnell, bis die Kiwis aufwachten :D Da die Sonne da schon total stark geschienen hat haben wir dann auf der "Terrasse" gefrühstückt :) Die Terrasse ist keine richtige Terrasse weil da noch der Pool drauf ist und sie einfach riiiiiiiiesig ist. Danach sind wir in die "Innenstadt" gegangen um mir Shampoo, Conditioner und Sonnencreme zu kaufen und ein paar Filme auszuleihen weil wir abends Sturmfrei hatten- und dieses kleine Städtchen ist so süß *-* Aber ich werde hier noch irgendwann vor ein Auto laufen wegen dem verdammten Linksverkehr :D ich will nicht wissen wie viele Leute mich schon angehupt haben weil ich halbe vor ihr Auto gelaufen bin :D



Nachdem wir wieder zu Hause waren haben mir Eli und Lili den Garten gezeigt- der ist einfach nur riesig! Er geht von oben bis ganz nach unten ans Wasser und es wachsen dort so viele verschiedene Pflanzen und Blumen :-)




Danach haben wir einen "Pool-Chilling-Day" gemacht: Wir lagen auf der Terrasse haben gefaulenzt, in der Sonne gebadet (ich bin braun geworden :o) und wenn es zu heiß wurde sind wir in den Pool gesprungen. Die Sonne ist so stark- ich muss mich jede Stunde neu mit 50+ eincremen und trotzdem habe ich heute dann einen Sonnenbrand bekommen :D 
Als es etwas kühler geworden ist, sind Lili und ich laufen gegangen und das ist so anstrengend dort, da die Luftfeuchtigkeit so hoch ist! Also wir sind da durch den Bush gelaufen, bis zu einem kleinen Wasserfall und wieder zurück- weil wir aber noch so viel Zeit danach hatten sind wir noch zu einem Waterhole gelaufen, und ich habe das erste Mal in Neuseeland Schaaaaaaaaaaaafe gesehen und ich dachte schon, nachdem ich nach 20 Stunden Neuseeland noch keine gesehen hatte, dass ich im falschen Land gelandet wäre :D Aber naja ist ja doch noch alles gut gegangen :D So zurück zum Waterhole, falls ihr nicht wisst was das ist- ich kanns euch nicht erklären, schaut in Google :D Auf jeden Fall musste man in dieses Waterhole von Felsen obendrüber abspringen- und ohne Scheiß die waren drei Meter hoch. Und ich bin ja so ein Angsthase und trau mich normalerweise gar nichts- vor allem nichts was mit Höhe zu tun hat. Aber dann sprang vor mir Lili, und es kamen ein paar heiße Typen und ich wollte nicht wie ein Schisser aussehen und deswegen bin ich dann bei drei gesprungen :D Ich glaube ich habe noch nie so sehr aus meinem Inneren geschrieen und mich noch nie nach irgendwas so lebendig gefühlt :D Leider hatten wir nichts dabei mit dem wir hätten Bilder machen können, deswegen werde ich nochmal runter springen-nur für ein Beweisbild :D Abends haben wir dann zu Musik abgedancet während wir das Abendessen für uns gekocht haben :D Lili und ich haben einen recht ähnlichen Musikgeschmack deswegen war das sehr lustig :'D


Erst haben wir uns mit Eli Mission Impossible angeschaut und nachdem er ins Bett musste ein Film über Marilyn Monroe. Allerdings bin ich davor eingeschlafen :D
Gestern war dann sehr schlechtes Wetter- es hat in Strömen geregnet so das Flüsse die Einfahrt runter gerinnen sind :D Deswegen hatten wir einen "Chilling-Day", indem wir hauptsächlich über Gott und die Welt geredet, gelesen oder auf der Couch geschlafen haben :D Außerdem habe ich mich endlich darum gekümmert meine SIM-Karte in mein Handy zu machen um wieder SMS schreiben und telefonieren zu können :) Als es ein bisschen aufgehört hat zu regnen sind Lili, Jane und Ich wieder laufen gegangen, was noch schlimmer war weil nach Regen die Luftfeuchtigkeit noch höher ist-aber wir haben es überlebt :D Danach sind wir nochmal kurz in den Pool gesprungen und mehr gibt es nicht über den Tag zu erzählen :D 

Heute war ich das erste Mal Surfen :-) Wir sind eine Stunde zu dem Strand gefahren und es hat sich gelohnt! Der ist so wunderschön und die Wellen waren der Hammer *-*



Ich war nur auf einem Body Board weil Paul gesagt hat, dass es zu gefährlich ist wenn ich gleich beim ersten Mal mit so starken und großen Wellen und so vielen Menschen auf das richtige Board gehe :D Ich war recht froh darüber weil ich nicht so scharf darauf bin mit 15 schon Leute umzubringen :D Naja es hat trotzdem total viel Spaß gemacht weil die Wellen halt so riesig waren und ich trotzdem weit raus gepaddelt bin (Zitat Paul: "Wenn du nicht gut paddeln kannst, kannst du auch niemals gut surfen" (Ich war so nett es auf Deutsch zu übersetzen :D)). Und ja immer wenn dann eine gute Welle kam ich mich einfach so fest wie möglich ans Board gekrallt hat und ich mit so einer Geschwindigkeit nach vorne katapultiert wurde. Es hat so Spaß gemacht obwohl das viele Salzwasser in den Augen gebrannt hat. Ich bin nur ganze zweimal so richtigrichtig vom Board geknallt dass ich mich unter dem Wasser dreimal gedreht habe (keine Ahnung ob vorwärts oder rückwärts- eigentlich wollte ich darauf achten aber ich war nur total panisch in dem Moment weil ich keine Luft mehr bekommen habe :D) und ich das Board nicht mehr in der Hand hatte aber immer nur weil ich dachte ich könnte noch über die Welle drüber und sie dann aber leider früher angefangen hat zu brechen :D Naja ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß :D Leider habe ich mein großes Objektiv vergessen, dass ich leider nicht so gute Bilder von Surfern machen konnte :( Das nächste Mal :)
Hier noch ein paar Eindrücke:

Das Gelbe hinten ist ein Bodyboard :-)



Und jetzt schauen wir gerade Grammy's, zerreißen uns das Maul über die verschiedenen Outfits und gehen bald schlafen :-)
Xx Verena

Kommentare:

  1. Wau, das sieht ja alles super toll aus. Da steht man hier noch schwerer auf wenn man den Unterschied sieht.

    AntwortenLöschen
  2. Heeeee, wo bleiben die neuen Einträge? Passiert nichts oder hast du uns schon vergessen :-(

    AntwortenLöschen